Die Webseite der

Feuerwehr

Freilassing

mit ständig aktuellen Inhalten zu

Einsätze

, Neuigkeiten, Termine, de, Gerätehaus sowie Fahrzeuge, Atemschutz, Atemschutzübungsstrecke

Website design by X-trasoft


Links

  • Letzte Einsätze
    Brand von oder in einem Gebäude / Feuer
    20.03.2018, 09:37 Uhr

    Am Vormittag des 20. März 2018 wurden wir zusammen mit den Feuerwehren der umliegenden Gemeinden und der BRK Bereitschaft Stadt Freilassing zum Brand einer Doppelhaushälfte in Freilassing gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte im Eingangsbereich des Hauses ein kleiner Schuppen mit gelagertem Holz und das Feuer hatte bereits auf den...

  • Letzte Einsätze
    Brand von oder in einem Gebäude / Feuer
    07.03.2018, 16:34 Uhr

    Um kurz nach halb 5 am Mittwochnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Freilassing mit dem Stichwort "B3 - Zimmerbrand" mit der Zusatzinfo "Flammen am Balkon" sichtbar alarmiert.

  • Neuigkeiten aus der Feuerwehr
    Berichte zur Jahreshauptversammlung
    06.04.2018

    Vielen Dank an den Freilassinger Anzeiger, in Person von Tanja Weichold für die tollen Berichte von unserer Jahreshauptversammlung.

  • Neuigkeiten aus der Feuerwehr
    Urgestein findet den Weg zurück nach Freilassing
    09.03.2018

    In freudiger Erwartung standen die Freilassinger Feuerwehrfahrzeuge Spalier für eines Ihrer Urgesteine. Am Freitag konnten wir mit Begeisterung das Eintreffen des Feuerwehr-Oldtimers mit Baujahr 1959 bestaunen. Das Metz TLF 16/24 auf Mercedes Benz LAF 311/36 war zuletzt in Besitz vom Pidinger Oldtimerfreund Alois Berger, der das Fahrzeug in...

  • Neuigkeiten aus der Feuerwehr
    Heißes Wochenende trotz Minusgraden
    01.03.2018

    Am letzten Februarwochenende fanden am Freilassinger Feuerwehrhaus die Texport Action Days statt. Dabei konnten Feuerwehrleute in einem holzbefeuerten Brandcontainer die Schutzbekleidung des Herstellers testen. Umrahmt wurde das ganze durch interessante Vorträge und Neuigkeiten aus dem Bereich des Vorgehens bei Bränden. So waren neben einigen...

Verkehrsunfall auf der B304

Freilassing 23.11.2007, 20:32 Uhr
Der Stahlträger der Brücke wurde heruasgerissenAusgelaufenes Hydrauliköl wurde abgestreutFür die Bergung wurde der Kranhersteller und das THW BGL geholt

Sehr hoher Sachschaden aber wenigstens keine Verletzten forderte ein Verkehrsunfall auf der B 304 bei der Bahnunterführung der Bahnstrecke nach Bad Reichenhall. Ein serbischer LKW-Lenker hatte kurz zuvor bei einem großen Kranhersteller in der Nachbarortschaft Aufbauladekräne stehend auf der Ladefläche seines LKW´s geladen und war dann in Richtung Traunstein aufgebrochen. Anscheinend waren aber die Höhe des LKW-Aufliegers plus die darauf stehenden Kräne zu hoch, zumindest für die alte Unterführung der B 304. Beim Einfahren in die Unterführung gings noch gut, beim Ausfahren touchierte aber einer der aufgelegten Kräne den als Anprallschutz vorgesehenen massiven Stahlträger, verhakte sich in ihn und riss ihn ca. 20 Meter mit sich. Neben dem Träger fiel auch der verhakte Kran vom LKW auf die Strasse, reines Glück, dass zu dem Zeitpunkt kein anderes Fahrzeug entgegen kam. Wenn man sich die Löcher im Asphalt ansah, die der Träger beim Einschlag gerissen hatte, konnte man sich die Folgen sonst gut vorstellen.

Die Feuerwehr Freilassing wurde zunächst zum Ausleuchten der Einsatzstelle alarmiert. Da aus den beschädigten Kränen, neben dem von der Ladefläche herunter gerissenen waren auch mehrere Kräne auf der Ladefläche beschädigt worden, Hydrauliköl auslief, wurde die Straße komplett gesperrt und die Einsatzstelle weitflächig abgestreut. Zur Bergung der schweren Teile konnte die Polizei den Kranhersteller mit einem eigenen Fahrzeug zur Einsatzstelle holen. Schließlich war aber auch noch das THW mit deren LKW zum Abtransport des verunglückten Materials von Nöten. Diese, sowie der verunglückte serbische LKW wurde unter Polizeibegleitung auf das Gelände des Kranherstellers geleitet. Nicht aber ohne vorher die Ladung provisorisch abzusichern, schließlich waren bei dem Unfall auch teilweise die Bordwände des Aufliegers abgerissen worden und die sonst ungesicherte Ladung musste nun zusätzlich befestigt werden.

Neben dem Schaden an den Kränen, der auf etwa 100.000 Euro geschätzt wird, wurde wie bereits erwähnt auch die Eisenbahnbrücke beschädigt. Der schwere Träger, der aus seiner Verankerung gerissen und auf die Strasse gestürzt war, wird vermutlich wieder verwendet werden können. Teile der Brücke, die neben den eigentlichen Gleisen verliefen, hatten sich beim Aufprall verschoben, bzw. in die Höhe gewölbt. Der Schienenstrang selber blieb aber soweit unbeschädigt, dass auch der Zugverkehr  ab 23:00 Uhr wieder passieren konnte. In Absprache mit Bundespolizei und Notfallmanager der Bahn war die Nebenstrecke zunächst selbstverständlich für den gesamten Zugverkehr gesperrt worden. Erst nach einer Kontrolle durch einen Techniker der Bahn wurde sie wieder freigegeben.

« zurück
Einsätze
BMZ / Blinder Alarm / Feuer
24.04.2018, 22:58 Uhr
Wald-, Gras-, Müllbrand / Feuer
23.04.2018, 09:45 Uhr
BMZ / Täuschungsalarm / Feuer
20.04.2018, 19:05 Uhr
BMZ / Täuschungsalarm / Feuer
19.04.2018, 09:26 Uhr
Hilfe für Vereine oder Institutionen / Dienstleistung
17.04.2018, 16:45 Uhr