Die Webseite der

Feuerwehr

Freilassing

mit ständig aktuellen Inhalten zu

Einsätze

, Neuigkeiten, Termine, de, Gerätehaus sowie Fahrzeuge, Atemschutz, Atemschutzübungsstrecke

Website design by X-trasoft


Links

  • Letzte Einsätze
    Brand von oder in einem Gebäude / Feuer
    20.03.2018, 09:37 Uhr

    Am Vormittag des 20. März 2018 wurden wir zusammen mit den Feuerwehren der umliegenden Gemeinden und der BRK Bereitschaft Stadt Freilassing zum Brand einer Doppelhaushälfte in Freilassing gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte im Eingangsbereich des Hauses ein kleiner Schuppen mit gelagertem Holz und das Feuer hatte bereits auf den...

  • Letzte Einsätze
    Brand von oder in einem Gebäude / Feuer
    07.03.2018, 16:34 Uhr

    Um kurz nach halb 5 am Mittwochnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Freilassing mit dem Stichwort "B3 - Zimmerbrand" mit der Zusatzinfo "Flammen am Balkon" sichtbar alarmiert.

  • Neuigkeiten aus der Feuerwehr
    Berichte zur Jahreshauptversammlung
    06.04.2018

    Vielen Dank an den Freilassinger Anzeiger, in Person von Tanja Weichold für die tollen Berichte von unserer Jahreshauptversammlung.

  • Neuigkeiten aus der Feuerwehr
    Urgestein findet den Weg zurück nach Freilassing
    09.03.2018

    In freudiger Erwartung standen die Freilassinger Feuerwehrfahrzeuge Spalier für eines Ihrer Urgesteine. Am Freitag konnten wir mit Begeisterung das Eintreffen des Feuerwehr-Oldtimers mit Baujahr 1959 bestaunen. Das Metz TLF 16/24 auf Mercedes Benz LAF 311/36 war zuletzt in Besitz vom Pidinger Oldtimerfreund Alois Berger, der das Fahrzeug in...

  • Neuigkeiten aus der Feuerwehr
    Heißes Wochenende trotz Minusgraden
    01.03.2018

    Am letzten Februarwochenende fanden am Freilassinger Feuerwehrhaus die Texport Action Days statt. Dabei konnten Feuerwehrleute in einem holzbefeuerten Brandcontainer die Schutzbekleidung des Herstellers testen. Umrahmt wurde das ganze durch interessante Vorträge und Neuigkeiten aus dem Bereich des Vorgehens bei Bränden. So waren neben einigen...

Person in Saalach

Freilassing 15.10.2005, 12:58 Uhr
Das Ainringer Boot bringt den geborgenen Körper ans UferTrotz sofortiger Reanimation konnte der Mann nicht mehr widerbelebt werden.

Schönstes Ausflugswetter hatte an diesem Bilderbuch-Oktobertag viele Spaziergänger und Radfahrer links und rechts der Saalach an den Uferwegen entlanggeführt. Niemand bemerkte etwas besonderes, bis kurz nach Mittag eine Gruppe Spaziergänger einen in der Saalach treibenden Gegenstand bemerkte. Da sich dieser relativ weit vom Ufer entfernt bewegte, konnten sie allerdings nicht genau erkennen ob es sich tatsächlich um eine Person handelte, so wie es von weitem aussah. Richtigerweise wurden trotzdem kurz vor 13:00 Uhr von der alarmierten Polizei per Gewässeralarmplan die Hilfskräfte gerufen. Dies bedeutete den Einsatz der Feuerwehren Freilassing, Ainring, Bad Reichenhall und Laufen, dem THW Berchtesgadener Land von der Wasserwacht Freilassing und einem Notarztteam aus Freilassing (etwas später wurde auf österreichischer Seite auch noch die freiwillige Feuerwehr Wals-Siezenheim alarmiert) Auch der Rettungshubschrauber Christof 14 aus Traunstein beteiligte sich an der Suche.
Da sich der Verfasser dieses Berichts zur Zeit der Alarmierung gerade in der Nähe des Einsatzortes auf Salzburger Seite befand, begab sich dieser sofort dort auf die Suche nach der gemeldeten Person. Nach kurzer Suche konnte der im Wasser treibende Körper mit dem Kopf unter Wasser und völlig reglos bei Flusskilometer 36,2 geortet werden. Per Handy wurden die deutschen Rettungskräfte über den genauen Standort informiert und zusätzlich die Berufsfeuerwehr Salzburg angefordert, da sich die Person auf österreichischer Seite befand. Bis zu deren eintreffen hatte aber die Besatzung des Bootes der Feuerwehr Ainring den Körper an Bord gezogen und zur sofortigen Betreuung zum, auf deutschem Ufer wartenden Notarzt gebracht. Ein Rettungsversuch kurz zuvor vom Rettungshubschrauber aus war misslungen, weil der Downdash (nach unten gerichteter Wind der Rotorblätter) von Christoph 14 den Körper eher nach unten weg gedrückt hatte.
Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsversuche konnte die Peron nicht reanimiert werden, der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen. Ob es sich um einen Unfall oder einen Selbstmord handelte oder ob gar Fremdverschulden vorliegt, muss nun von der Polizei geklärt werden, erste Vermutungen gehen aber nicht von Mord aus. Bei dem Toten handelte es sich um einen in Salzburg wohnhaften Mann.

« zurück
Einsätze
BMZ / Blinder Alarm / Feuer
24.04.2018, 22:58 Uhr
Wald-, Gras-, Müllbrand / Feuer
23.04.2018, 09:45 Uhr
BMZ / Täuschungsalarm / Feuer
20.04.2018, 19:05 Uhr
BMZ / Täuschungsalarm / Feuer
19.04.2018, 09:26 Uhr
Hilfe für Vereine oder Institutionen / Dienstleistung
17.04.2018, 16:45 Uhr