Die Webseite der

Feuerwehr

Freilassing

mit ständig aktuellen Inhalten zu

Einsätze

, Neuigkeiten, Termine, de, Gerätehaus sowie Fahrzeuge, Atemschutz, Atemschutzübungsstrecke

Website design by X-trasoft


Links

  • Letzte Einsätze
    Brand von oder in einem Gebäude / Feuer
    20.03.2018, 09:37 Uhr

    Am Vormittag des 20. März 2018 wurden wir zusammen mit den Feuerwehren der umliegenden Gemeinden und der BRK Bereitschaft Stadt Freilassing zum Brand einer Doppelhaushälfte in Freilassing gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte im Eingangsbereich des Hauses ein kleiner Schuppen mit gelagertem Holz und das Feuer hatte bereits auf den...

  • Letzte Einsätze
    Brand von oder in einem Gebäude / Feuer
    07.03.2018, 16:34 Uhr

    Um kurz nach halb 5 am Mittwochnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Freilassing mit dem Stichwort "B3 - Zimmerbrand" mit der Zusatzinfo "Flammen am Balkon" sichtbar alarmiert.

  • Neuigkeiten aus der Feuerwehr
    Berichte zur Jahreshauptversammlung
    06.04.2018

    Vielen Dank an den Freilassinger Anzeiger, in Person von Tanja Weichold für die tollen Berichte von unserer Jahreshauptversammlung.

  • Neuigkeiten aus der Feuerwehr
    Urgestein findet den Weg zurück nach Freilassing
    09.03.2018

    In freudiger Erwartung standen die Freilassinger Feuerwehrfahrzeuge Spalier für eines Ihrer Urgesteine. Am Freitag konnten wir mit Begeisterung das Eintreffen des Feuerwehr-Oldtimers mit Baujahr 1959 bestaunen. Das Metz TLF 16/24 auf Mercedes Benz LAF 311/36 war zuletzt in Besitz vom Pidinger Oldtimerfreund Alois Berger, der das Fahrzeug in...

  • Neuigkeiten aus der Feuerwehr
    Heißes Wochenende trotz Minusgraden
    01.03.2018

    Am letzten Februarwochenende fanden am Freilassinger Feuerwehrhaus die Texport Action Days statt. Dabei konnten Feuerwehrleute in einem holzbefeuerten Brandcontainer die Schutzbekleidung des Herstellers testen. Umrahmt wurde das ganze durch interessante Vorträge und Neuigkeiten aus dem Bereich des Vorgehens bei Bränden. So waren neben einigen...

Schwer verletzte Person nach Fettexplosion

Freilassing 28.11.2003, 21:11 Uhr
Während die Küchenzeile noch relativ gut davon kam... mußte ein Bewohner schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Mitten in die Weihnachtsfeier der Freilassinger Feuerwehr platzte ein Alarm zu einem Zimmerbrand in einem 4-stöckigen Wohnblock an der Schlesier Straße im nördlichen Stadtgebiet. Bereits bei der Alarmierung war von Personen, die sich noch in der Wohnung befinden sollten, die Rede. Doch trotz des äußerst schnellen Einsatzes des komplett ausgerückten Löschzugs mit LF 16/12 , DLK, TLF und LF 16/TS  gab es,  rein feuerwehrtechnisch gesehen, nicht mehr viel zu retten: bei der zwar verrauchten aber nicht mehr brennende Küche brauchte man gar nicht mehr einzugreifen, es hatte nur eine kurze Stichflamme gegeben. Eminent wichtig war allerdings die Sicherstellung der Erstversorgung bei einer schwer verletzten Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Was war passiert?

Wie schon tausend mal bei Tagen der offenen Tür, Vorführungen, Löscherschulungen etc. gezeigt (man glaubt gar nicht, dass es noch Leute gibt, die das noch nicht gesehen haben…) war einmal mehr in Brand geratenes, überhitztes Fett und der untaugliche Versuch dieses mit Wasser zu löschen, Grund für eine Fettexplosion mit den bekannt verheerenden Folgen.

Zwar versuchte das in der Wohnung befindliche Pärchen den Flammen zunächst richtigerweise „trocken“ zu begegnen und ihnen mit einer Wolldecke Herr zu werden. Als dieser Versuch allerdings misslang, griff man nicht einfach zu einem passenden Deckel sondern versuchte den Brand nun doch mit Wasser zu löschen. Das Ergebnis: eine mittelschwer beschädigte Kücheneinrichtung und der Hausherr, der sich beim Löschversuch großflächige Verbrennungen an Unterarm und Hand sowie am Oberschenkel zugezogen hatte.

Der ebenfalls sehr schnell an der Einsatzstelle eintreffende Notarzt hatte anschließend alle Hände voll zu tun den nun auch noch in einen schweren Schock fallenden Patienten zu übernehmen. Da das Treppenhaus des Blocks sehr eng und die Drehleiter sowieso vor Ort war, wurde in Abstimmung mit ihm beschlossen, den Verletzten schonend auf Erdgleiche zu bringen. Von dort wurde er sofort ins Salzburger Landeskrankenhaus gebracht.

Für die Feuerwehr blieb schließlich nur mehr das Belüften der Wohnung. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 3000.-€ belaufen.

« zurück
Einsätze
BMZ / Blinder Alarm / Feuer
24.04.2018, 22:58 Uhr
Wald-, Gras-, Müllbrand / Feuer
23.04.2018, 09:45 Uhr
BMZ / Täuschungsalarm / Feuer
20.04.2018, 19:05 Uhr
BMZ / Täuschungsalarm / Feuer
19.04.2018, 09:26 Uhr
Hilfe für Vereine oder Institutionen / Dienstleistung
17.04.2018, 16:45 Uhr