Die Webseite der

Feuerwehr

Freilassing

mit ständig aktuellen Inhalten zu

Einsätze

, Neuigkeiten, Termine, de, Gerätehaus sowie Fahrzeuge, Atemschutz, Atemschutzübungsstrecke

Website design by X-trasoft


Links

  • Letzte Einsätze
    Verkehrsunfall / THL
    15.08.2017, 12:52 Uhr

    Am 15. August um 12:52 Uhr wurden wir mit dem Stichwort Verkehrsunfall mit PKW auf die Bundesstraße 20 zwischen Freilassing Mitte und Nord alarmiert.

  • Letzte Einsätze
    Verkehrsunfall / THL
    09.08.2017, 22:13 Uhr

    Am Mittwochabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Freilassing um 22:13 Uhr mit dem Stichwort THL 3 - Verkehrsunfall, eine Person eingeklemmt, PKW raucht, auf die auf die Staatsstraße 2104 höhe des Freilassinger Freibades alarmiert.

  • Neuigkeiten aus der Feuerwehr
    „Pump-and-Roll“ in der Schönau (Baden Württemberg)
    20.07.2017

    Damit die Feuerwehr auch bei Waldbränden sicher agieren kann, haben zwei unserer Kameraden eine lange Reise nach Baden Württemberg auf sich genommen und neben über 300 anderen Teilnehmern aus ganz Europa an der Veranstaltung „Wipfelfeuer 2017“, einem Seminar für Wald- und Vegetationsbrände, teilgenommen. In interessanten Vorträgen konnten die...

Person in Not / THL

Freilassing 07.08.2017, 05:05 Uhr

Um kurz nach fünf Uhr morgens wurde die Freiwillige Feuerwehr Freilassing gemeinsam mit Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Ainring am heutigen Montag zum Bahnhof Freilassing alarmiert.
Mit dem Stichwort Technische Hilfe Stufe 3, was mit einem Verkehrsunfall mit 2 PKW gleichzusetzen ist, stellte sich die Lage auf dem Bahnhofgelände, höhe des Stellwerks so dar, dass ein Arbeiter einer Bahnbaumaschine unter dieser lag.

Symbolfoto unseres Rüstwagens

Kurz nach dem Eintreffen der ersten Kräfte lag dann auch schon das Bestätigungsfax über die Sperrung des gesamten Bahnhofs für den Schienenverkehr vor, so dass die Gleisanlagen gefahrlos betreten werden konnten. Da die Person, entgegen erster Meldungen nicht eingeklemmt war, beschränkte sich die Arbeit der Feuerwehr auf die Unterstützung des Rettungsdienstes bei der Patientenversorgung und dem Transport zum Rettungswagen. Parallel dazu wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet. Der mit dem Gerätewagen Logistik an die Einsatzstelle gebrachte Bahnrettungssatz kam daher nicht mehr zu Einsatz. Zu Art und Schwere der Verletzungen, sowie zum Unfallhergang kann von Seiten der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden.
Von Seiten der Feuerwehr rückten innerhalb kürzester Zeit der Einsatzleitwagen, das Hilfeleistungslöschfahrzeug, der Rüstwagen, ein weiteres Löschfahrzeug sowie der Gerätewagen Logistik mit dem Bahnrettungssatz aus. Außerdem waren das BRK mit einem Rettungswagen und dem Notarztfahrzeug und ein Fahrzeug der Polizei vor Ort.
Der Einsatz war für die 27 Feuerwehrdienstleistenden nach gut einer Stunde wieder beendet.

Verfasser: ah
« zurück